Gemütlicher Bungalow, klassisches Reihenhaus oder mediterrane Villa – die Ansprüche an die eigenen vier Wände sind so vielfältig, wie Ihre Bewohner. Damit das Traumhaus kein Traum bleibt, ist eine solide Baufinanzierung das A und O. Neben niedrigen Zinsen spielen hier vor allem die monatliche Rate und individuell angepasste Konditionen eine Rolle.

Baufinanzierung – so erstellen wir für Sie das passende Konzept

  • Neben der Höhe des Kredits ist vor allem die Selbstauskunft essentieller Bestandteil der Baufinanzierung. In dieser dokumentieren wir alle Ihre Einnahmen und Ausgaben sowie Ihr Eigenkapital.
  • Im nächsten Schritt bestimmen wir Ihre Wunschrate, zusätzliche Optionen wie eine Sondertilgung oder die Zinsgarantie, die Sie sich vorstellen.
  • Haben wir alle Informationen beisammen, vergleicht unser Kreditexperte Heiko Reich die Konditionen der Kreditanbieter und erstellt das für Sie passende Konzept.
  • Und das Beste für Sie: Zeitersparnis! Sie müssen keine unnötigen Wege zu Banken auf sich nehmen und

Baufinanzierung kurz erklärt:

Wer eine Wohnung oder ein Haus kaufen, bauen oder sanieren möchte, hat selten die vollständigen nötigen Mittel dafür auf der Bank oder unter dem Kopfkissen liegen. Um das Eigenkapital aufzustocken, nehmen die meisten Käufer daher üblicherweise einen Kredit auf. Dies kann in Form eines Bausparvertrages oder eines KfW-Darlehens geschehen. Die nun gemeinsame Verwendung von Eigen- und Fremdkapital wird zweckgebunden für die Wunschimmobilie eingesetzt und stellt die Baufinanzierung dar.

Unsere Leistungen – Dabei können wir Ihnen helfen:

  • Kaufen: Wir unterstützen Sie beim Kauf sowie der Finanzierung von Grundstücken, Häusern, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäusern und Gewerbeimmobilien. Gemeinsam mit Ihnen stellen wir alle benötigen Unterlagen zusammen und berechnen die besten Konditionen.
  • Bauen: Von Tiny House bis Stadtvilla – wir planen mit Ihnen die Finanzierung Ihrer eigenen vier Wände oder Kapitalanlage. Dabei berücksichtigen wir, wie hoch der Anteil Ihres Eigenkapitals ist und welche Kredite sinnvoll sind.
  • Umschulden: Sie haben bereits vor Jahren eine Immobilie finanziert aber die Konditionen sind nicht mehr zeitgemäß? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir prüfen Ihre Verträge, vergleichen diese mit aktuellen Angebote und sorgen dafür, dass Sie Ihre Raten künftig zu besseren Bedingungen abbezahlen können.

So können Sie Ihre Immobilie finanzieren

Je nach persönlichen Voraussetzungen gibt es verschiedene Möglichkeiten der Baufinanzierung. Ein wesentlicher Bestandteil ist das Eigenkapital. Ein guter Richtwert für die Höhe des Eigenkapitals sind 20 Prozent von der Kaufsumme. Bei einem Kaufpreis von 300.000 Euro bringen Sie also im Idealfall 60.000 Euro an eigenen Mitteln mit ein.

Die restliche Summe können Sie unter anderem über ein Bau- oder Versicherungsdarlehen aufbringen. Ebenso beliebt sind KfW-Kredite. KfW steht für Kreditanstalt für Wiederaufbau: Die zur Verfügung gestellten Mittel sind also auch hier zweckgebunden und können beispielsweise für die nachhaltige Sanierung oder energiesparende Bauelemente eingesetzt werden.

any_questions

Dann rufen Sie mich am
besten direkt unter der
03494 400 601
an!

baufinanzierungsexperte

Fragen, die uns häufig gestellt werden:

Baufinanzierung ohne Eigenkapital – Ist das überhaupt möglich?

Ja, eine Baufinanzierung ist auch ohne Eigenkapital möglich. Da in diesem Fall das Risiko für die Bank größer ist, fallen auch die Zinsen entsprechend höher aus. Sie können sich also merken, desto mehr Eigenkapital Sie einbringen, desto geringer sind die Zinsen.

Welche Unterlagen benötige ich für die Baufinanzierung?

Es gibt eine Vielzahl von Dokumenten, die bei einer Baufinanzierung vorgelegt werden müssen. Welche das genau sind, hängt unter anderem davon ab, ob Sie angestellt, selbständig oder gar nicht erwerbstätig sind.

Die gängigsten Unterlagen für eine Baufinanzierung sind:

  • Gehaltsnachweis beziehungsweise Lohnsteuerbescheid, Bilanz- bzw. Gewinnermittlung, Rentenbescheid oder andere Belege über das Einkommen

  • SCHUFA-Selbstauskunft

  • Nachweis über weitere Kredite

  • Anteil des Eigenkapitals und wie sich dieses zusammensetzt

  • Zusätzliche Informationen zu privaten Krankenversicherungen, Gesellschafterverträgen, drohenden Insolvenzverfahren und ähnlichem

Wie hoch sind die Zinsen bei einer Baufinanzierung?

Die Höhe der Zinsen hängt von mehreren Faktoren wie dem eingebrachten Eigenkapital und der Höhe des zu tilgenden Betrags ab. Wer einen günstigen Zinssatz aushandeln kann, sollte darauf achten, dass die Sollzinsbindung über einen längeren Zeitraum festgeschrieben wird. So kann der Kreditnehmer auch noch von günstigen Konditionen profitieren, obwohl die Zinsen wieder gestiegen sind.

Wie lang sollte die Zinsbindung bei der Baufinanzierung sein?

Das hängt davon ab, ob Effektivzins beziehungsweise Sollzins bei Vertragsabschlus günstig waren. Gängig sind zwischen 10 und 30 Jahren.

Wie viel Eigenkapital muss ich bei der Baufinanzierung mitbringen?

Prinzipiell ist es sinnvoll, so viel Eigenkapital wie möglich einzubringen, mindestens aber 20 Prozent der Kaufsumme. Je höher das Eigenkapital ist, desto niedriger fallen die Zinsen aus. Es ist aber auch möglich, eine Immobilie komplett ohne Eigenkapital zu finanzieren.

Welche Möglichkeiten der Baufinanzierung gibt es?

Die Baufinanzierung setzt sich üblicherweise aus mehreren Bestandteilen zusammen. Dazu zählen das Eigenkapital, welches vom Käufer eingebracht wird und aufgenommene Kredite wie Baudarlehen oder von der KfW zur Verfügung stellte Gelder. Außerdem können noch Zuschüsse beantragt werden.