Als Halter eines Tieres haften Sie fĂŒr SchĂ€den, die das Tier verursacht, auch wenn Sie selbst keine Schuld trifft. Allein die Tatsache, dass Sie dieses Tier besitzen genĂŒgt, damit Sie haftbar gemacht werden können. Dies fĂ€llt unter den Bestand der GefĂ€hrdungshaftung.

Kurzinformationen zur Tierhalterhaftpflicht

Die Tierhalterhaftpflicht ist fĂŒr jeden privaten Tierbesitzer eine zwingende Notwendigkeit, denn Sie haften in unbegrenzter Höhe fĂŒr Ihr Tier.

Einzelheiten zur Tierhalterhaftpflicht

Wer braucht eine Tierhalterhaftpflichtversicherung?

Jeder, der ein Tier besitzt. Als Tierhalter haften Sie auch ohne Ihr eigenes Verschulden.

Wer ist versichert?

Versichert sind Sie als Versicherungsnehmer und zwar in Ihrer Eigenschaft als Tierhalter. Hierbei gilt zu bedenken, dass jedes Tier versichert werden muss.
Wenn ein neues Tier hinzukommt und Sie bereits eine Tierhalterhaftpflicht haben, sollten Sie dies Ihrer Versicherung zu frĂŒh wie möglich mitteilen.

Was ist versichert?

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung zahlt eine EntschĂ€digung an Dritte, wenn dessen SchadensersatzansprĂŒche gerechtfertigt sind. Es ist ebenfalls die Aufgabe Ihrer Versicherung zu prĂŒfen, ob Sie ĂŒberhaupt verpflichtet sind Schadensersatz zu leisten. UnbegrĂŒndete AnsprĂŒche werden von der Versicherung abgewehrt.

Wer ist nicht versichert?

Tierhalter, die Tiere gewerblich nutzen, brauchen eine gewerbliche Tierhalterhaftpflichtversicherung. Wer z.B. sein Tier gegen Bezahlung verleiht, benötigt auch eine spezielle Form der Versicherung. Jede Form der gewerblichen Nutzung muss speziell versichert werden. VorsĂ€tzlich herbeigefĂŒhrte SchĂ€den sind ebenfalls nicht versichert.